Was verstehen wir unter Dorfkultur?

Unter Dorfkultur verstehen wir den „Ausdruck einer aktiven Gestaltung unseres Lebensumfeldes“. Seit jeher wird im ländlichen Raum Dorfkultur produziert und praktiziert, d. h. sie wird durch die Menschen selbst erzeugt und auch gelebt. Wir unterscheiden in der Dorfkultur grundsätzlich zwischen Religionskultur und weltlicher Kultur. Ebenso trennen wir zwischen „kirchlichem Brauchtum“ und „weltlichem Brauchtum“, auch wenn diese Bereiche in vielen Dingen zusammen gehören bzw. zusammen fließen

Museumsfest

Alljährlich findet am 3. Sonntag im Juli das Museumsfest rund um das Bauernmusuem statt. Handwerkliche Vorführungen und Spiele für die Kleinen lassen den Tag kurzweilig werden. Für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen ist gesorgt.

Die Komödie

Im Frühjahr wird traditionell die Komödie im Pfarrheim gespielt.

Ob dieses Jahr gespielt werden kann, muss die Zeit zeigen.

Halloween

Am letzten Samstag im Oktober wirrd es im Bauernmuseum gruselig.


Mundart

Etwas, das uns besonders am Herzen liegt, ist das Aussterben der Mundart. Wer von der Nachkriegsgeneration spricht denn noch das alte „Laimischter Platt“? Leider ändert auch das vom Verein herausgegebene Wörterbuch nichts an der Tatsache, dass es mit unserer Muttersprache zu Ende geht. Bleibt letztlich nur das „Konservieren“, das Festhalten unserer alten Heimatsprache in Wort und Schrift. Wir haben vor einiger Zeit damit begonnen, einige Lammersdorfer, deren Geburtsjahr vor 1939 liegt, zu interviewen und deren Berichte und Erzählungen in digitalisierter Form für die Nachwelt als Zeitdokument abzuspeichern. Außerdem konnte der Verein ein Mundartbuch unseres Autos H. JürgenSiebertz herausgeben. Es trägt den Titel „D’r Laimischter“.

Das Märchen

Schon 1986 bis 1988 wurden in Lammersdorf unter der Leitung von Irene Fiebig Märchen gespielt. Leider gibt es von den Stücken kein Bilder-Material. Unter der Trägerschaft des Heimatvereins wurde 1999 ein Arbeitskreis „ Jugendarbeit „ gegründet. Das war die Geburtsstunde der neuen Kinder- und Jugendtheatergruppe, die Lothar Berger leitete.Die Idee war im Freundeskreis aus einer Bierlaune heraus entstanden. Unsere eigenen Kinder wurden die Spieler/innen unseres ersten Märchens : Schneewittchen !!Was nur für ein Märchen angedacht war, führte zu einer Erfolgsgeschichte, die 2019 im 20 jährigen Jubiläum gipfelte – es wurde wieder Schneewittchen gespielt.

Leider musste 2020 wegen Corona eine Pause eingelegt werden, die vielleicht auch noch 2021 andauert.

Jedes spielwillige Kind ab 8 Jahren darf sich gerne bei Lioba Wynands-Görke melden .

Festnetz : 02473-8126      Mobil : 0174 2982393

Religion und Kirche

Eine große Rolle spielte in der Vergangenheit die Religions- bzw. Kirchenkultur, waren doch die Menschen in früheren Zeiten generell viel enger mit der Kirche verbunden als heute. Die Älteren unter uns erinnern sich sicher daran, welche Bedeutung den kirchlichen Sakramenten (Taufe, Beichte, Erstkommunion,  Konfirmation,  Heirat etc.) beigemessen wurde und wie diese in das tägliche Leben einflossen.